top of page

King & Queen of the Beach III

Der Volleyballverein Munderfing veranstaltete am 26. und 27. August das dritte King & Queen of the Beach, ein Volleyball-Turnierwochenende, am Spielplatz Munderfing. Leider spielte heuer das Wetter nicht so mit, wie wir uns das gewünscht haben. Am Samstag sah es anfangs noch wunderbar aus und der Wetterbericht meldete nur ein leichtes Gewitter am Abend. Wir starteten also voller Vorfreude mit dem Aufbau und fixierten die Pavillons ordentlich, damit sie einem leichtem Gewitter standhalten können. Doch stellte sich leider am späten Nachmittag heraus, dass es kein leichtes, sondern ein sehr starkes Gewitter mit Sturmböen und Hagel werden sollte. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Helfer:innen und vor allem Besucher:innen, welche uns beim Abbauen der Pavillons tatkräftig unterstützt haben, wir haben es gerade noch rechtzeitig geschafft.


Am Samstag fand wieder unser "King of the Court" Turnier statt. Heuer waren die 15 Plätze extrem schnell vergriffen und wir hatten noch zusätzlich 7 Mannschaften auf der Warteliste, was uns sehr freute. Erfreulicherweise war das Teilnehmer:innenfeld bunt gemischt, so hatten wir reine Damen- und auch Herren-, sowie Mixed-Mannschaften. Um 13 Uhr starteten wir mit dem Markieren der Teams, damit wir, als Schieds- und Punkterichter, beim Mitzählen nicht den Überblick verlieren. Jedes Team bekam eine Farbe zugeteilt und musste sich diese sichtbar anbringen. Sollte dir der Spielmodus King of the Court nicht sagen, so verweise ich auf die Wikipedia-King-of-the-Court-Seite. Wir wählten die Spieldauer mit 15 Minuten, so wie offiziell vorgesehen. Der Spielmodus sah wie folgt aus: 3 Vorrundenspiele mit unterschiedlichen Gruppenkonstellationen, danach spielten die 5 besten Mannschaften (die mit den meisten Punkten) ein King of the Court um die letzten 3 Plätze im finalen King of the Court, quasi ein "kleines Finale". Selbiges Prinzip mit den Plätzen 6 bis 10 und 11 bis 15. Der Sieger des Turnier wird dann aus den besten drei Mannschaften (aus dem "kleinen Finale") in einem letzten King of the Court gekürt.

Für viele war der Spielmodus noch neu und sie mussten sich erst daran gewöhnen. Mit fortlaufender Dauer des Turniers erkannten die Teams jedoch, wie wichtig es ist, möglichst schnell wieder das Feld zu verlassen, sich einen Ball zu holen und gleich wieder zu servieren. Nur so erzielt man möglichst viele Punkte.


Zwei unserer Mitglieder, Dominik und Hans-Peter sorgten für die richtige Atmosphäre, moderierten und führten uns durch den Nachmittag. Ab 16 Uhr versorgte der Burgertruck (Angus Beef Kronberger) sowohl Spieler:innen als auch Besucher:innen mit köstlichen Angus-Burgern und Pommes. Die Gäste und Spieler:innen konnten sich am gesamten Turnierwochenende aber auch über ein üppiges Kuchen- und Eisbuffet freuen, um auch den süßen Hunger zu stillen.


Nach der Vorrunde wurden die Punkte der einzelnen Runden aufaddiert und die Mannschaften in 3 neue Gruppen, entsprechend ihrer Punktezahl, unterteilt. In der letzten Runde King of the Court, spielen wir nun die Platzierungen bzw. die Teilnahme am Finale aus. Aus der Vorrunde zeichneten sich bereits Favoriten ab, das Team "Spaceballs Lochen" (Titelverteidiger) und "M&M" sammelten mit 43 bzw. 42 Punkten bereits über 40 Punkte. "Die Erdnüsschen" konnten mit 38 Punkten die 40 Punkte knapp nicht knacken, hatten aber auf den nächsten Verfolger, "Sternsinger", bereits 10 Punkte Vorsprung. Im kleinen Finale kämpften sich die "Sternsinger" nocheinmal zurück und zogen mit 11 Punkte, dicht gefolgt von den Titelverteidigern "Spaceballs Lochen" mit 10 Punkten und den "Erdnüsschen" mit 9 Punkten ins Finale ein. Die Teams "M&M" und "Max und Moritz spielen im Sand" hatten mit 1 bzw. 2 Punkte klar das Nachsehen. Das Finale war ein erbitterter Kampf zwischen "Sternsinger" und "Erdnüsschen", den das Team "Sternsinger" knapp mit 1 Punkt Vorsprung für sich entscheiden konnte, das Team "Spaceballs Lochen" wurde mit 6 Punkte Dritter, herzliche Gratulation.


Bei der Siegerehrung bekam jede:r Teilnehmer:in eine Urkunde zur Erinnerung überreicht. Die Top 3 bekamen jeweils noch einen Pokal und Goodiebags mit Gutscheinen für Restaurants oder Cafés. Der Hauptreis für die Sieger sind E-Bikes für ein Wochenende von Sport Rinnerthaler.


Ergebnis King of the Court Turnier:

  • Platz 1: Team "Sternsinger"

  • Platz 2: Team "Die Erdnüsschen"

  • Platz 3: Team "Spaceballs Lochen"

Direkt im Anschluss fand noch die Tombola statt, wo wir dann leider verkünden mussten, dass wir das Abendprogramm mit der Siebenbürger Blasmusik, aufgrund des sich anbahnenden Unwetters, streichen müssen. Das Wichtigste ist jedoch, dass wir alle Pavillons rechtzeitig abbauen und veräumen konnten, sodass niemand zu Schaden gekommen ist. Hier noch ein paar Bilder von den aufgebauten Pavillons und der Bühne. Das wär sicher ein lässiger Abend geworden, hoffentlich klappt's nächstes Jahr.

Am Sonntag ging unser Spektakel leider bei Regen weiter und wir durften statt den angemeldeten 12 nur 10 Teams auf dem Center Court in Munderfing begrüßen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die 10 Mannschaften, dass ihr trotz des Wetters, top motiviert dabei gewesen seid. Bereits zeitig um 09:00 Uhr trafen die ersten Mannschaften ein, um sich für das große Turnier standesgemäß vorzubereiten. Etwas verspätet um ca. 10:15 Uhr, nachdem die letzte Mannschaft eingetroffen war, startete die Gruppenphase auf dem Rasen- und Beachvolleyballplatz. Gespielt wurde immer auf einen gewonnenen Satz bis 15, mit 2 Punkten Unterschied. Unsere Jungs, Dominik und Hans-Peter, sorgten, wie auch am Vortag, für die passende Stimmung und pushten die Teams auf dem Center Court. Auch am Sonntag stillte der Burger Truck (Angus Beef Kronberger), sowie ein riesen Kuchen- und Eisbuffet, den Hunger aller Gäste.


Kurz nach Mittag waren alle Spiele der Gruppenphase vorüber und es war Zeit für eine kurze Mittagspause und einen oder zwei Burger. Um während dieser Pause für Stimmung und Unterhaltung zu sorgen war eigentlich geplant, dass wir die Finalspiele der Vereinsmeisterschaft austragen. Doch in Anbetracht des Wetters dachten wir uns, dass die Teams wohl nichts dagegen hätten, wenn wir das Turnier zügig über die Bühne bringen und so wurde die Mittagspause nur zum Abziehen des Platzes und ermitteln der Ergebnisse genutzt.

Es wird nun richtig spannend, wir kommen zu den Kreuz- und Platzierungsspielen. Alle Teams mobilisieren noch einmal all ihre Kräfte, um das beste Resultat herauszuquetschen. Publikum, DJ und Moderator unterstützten speziell die Mannschaften auf dem Center Court und sorgten für eine unglaubliche Beachatmosphäre.


Kleines und großes Finale wurde dann jeweils auf 2 gewonnene Sätze bis 15 gespielt. Im kleinen Finale spielten "HOLZIS" gegen "The Matrix". In einem umkäpften Spiel konnten sich "HOLZIS" durchsetzen und besiegelten so den dritten Platz. Endlich war es so weit, das Spiel in dem sich alles entscheiden sollte. In einem sehr spannenden und knappen Spiel setzte sich letztendlich das Team "Sandwürmer" gegen "Keine Ahnung" durch. Herzliche Gratulation zum Sieg, super Leistung!


Bei der Siegerehrung bekam jede:r Teilnehmer:in eine Urkunde zur Erinnerung überreicht. Die Top 3 bekamen jeweils noch einen Pokal und Sachpreise.


Ergebnis Hobbyturnier:

  • Platz 1: Team "Sandwürmer"

  • Platz 2: Team "Keine Ahnung"

  • Platz 3: Team "HOLZIS"

Direkt im Anschluss an die Siegerehrung fand die Tombola Ziehung, wie auch am Samstag, statt. Jede teilnehmende Mannschaft hat bei der Anmeldung ein Los pro Spieler:in bekommen und konnte so noch etwas abstauben. Es wurden diverse Sachpreise wie: Feuerzeuge, Kappen, Sonnenbrillen, Motohall Gutscheine, Freezer Gutscheine und viele weitere tolle Sachpreise verlost. Der Hauptpreis war ein Wochenende mit dem neuen Citroen e-C4, gesponsert vom Autohaus Forthuber aus Uttendorf. Herzlichen Dank an all unsere Sponsoren, welche uns die Sachpreise zur Verfügung gestellt haben.


Ein herzliches Dankeschön gilt außerdem der Gemeinde, dem Bauhof, all unseren Sponsoren, sowie all unseren Helfern:innen. Ohne ihre Unterstützung wäre die Durchführung des Turnieres in dieser Form niemals möglich gewesen. Danke!

Wir sehen uns hoffentlich alle spätestens in einem Jahr wieder bei unserem nächsten King & Queen of the Beach in Munderfing. CU @ the Beach!

62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page