King & Queen of the Beach 2021

Aktualisiert: Okt 2

Nach langer und intensiver Vorbereitungsphase ist es endlich so weit, unser Turnier steht vor der Tür. Unser Sorgenkind, das Wetter, zeigt sich von seiner besten Seite und lässt uns tief durchatmen.

Ein herzliches Dankeschön gilt meinem Bruder, welcher uns ein sagenhaftes Aftermovie von unserem Turnier erstellt hat, überzeugt euch selbst!

Am Samstag fand die Premiere unseres "King of the Court" Turniers statt. (uns ist auch keines in der Umgebung bekannt) Wir sind überglücklich, denn es haben sich 15 Mannschaften angemeldet, damit hätten wir nie gerechnet. Um 15 Uhr starteten wir mit dem Durchnummerieren der Teams, damit wir, als Schieds- und Punkterichter, beim Mitzählen nicht den Überblick verlieren. Für alle jene, welchen der Spielmodus unbekannt ist, verweise ich auf die Wikipedia-King-of-the-Court-Seite. Wir wählten die Spieldauer mit 12 Minuten etwas kürzer als in den Regeln, spielten dafür mehr Runden. Der Spielmodus sah wie folgt aus: 3 Vorrundenspiele mit unterschiedlichen Gruppenkonstellationen, danach spielten die 5 besten Mannschaften (die mit den meisten Punkten) ein King of the Court um die Plätze 1 bis 5, selbiges Prinzip mit den Plätzen 6 bis 10 und 11 bis 15.


Für viele war der Spielmodus auch noch neu und sie mussten sich erst daran gewöhnen. Mit fortlaufender Dauer des Turniers erkannten die Teams jedoch, wie wichtig es ist, möglichst schnell wieder das Feld zu verlassen und zu servieren, damit man möglichst viele Punkte erzielt.


Zwei unserer Mitglieder, Dominik und Hans-Peter sorgten für die richtige Atmosphäre, moderierten und führten uns durch den Nachmittag. Um ca. 16 Uhr traf der Burger Truck (Angus Beef Kronberger) ein und versorgte uns mit seinen köstlichen Angus Burgern und Pommes.


Nach der Vorrunde wurden die Punkte der einzelnen Runden aufaddiert und die Mannschaften in 3 neue Gruppen, entsprechend ihrer Punktezahl, unterteilt. In der letzten Runde King of the Court, spielen wir nun die Platzierung aus. Aus der Vorrunde zeichnete sich bereits ein Favorit ab, das Team "Gambrinius" sammelte 30 Punkte und war somit dem ersten Verfolger, "Huber/Pötzelsberger", um 15 Punkte voraus. Im Finalspiel konnten sich dann die Favoriten (Team "Gambrinius") mit 7 Punkten vor dem Team "3 Bier und 1 Schnitzel" mit 5 Punkten. Dritter wurde das Team "Huber/Pötzelsberger", herzliche Gratulation.


Bei der Siegerehrung bekam jeder Teilnehmer eine Kappe und Sonnenbrille, zur Verfügung gestellt von HELP mobile. Zusätzlich dazu wurde jeder Mannschaft eine Urkunde zur Erinnerung überreicht. Die Top 3 bekamen jeweils noch einen Pokal und Medaillen. Für den Sieger gab es noch einen Gutschein für 8 Personen für ein "Bratl Essen" beim Mattigtalerhof in Mattighofen. Die Zweitplatzierten erhielten 30€ Besser Laufen Gutscheine und die Dritten erhielten Eintrittskarten für die KTM Motohall.


Ergebnis King of the Court Turnier:

  • Platz 1: Team "Gambrinius"

  • Platz 2: Team "3 Bier und 1 Schnitzel"

  • Platz 3: Team "Huber/Pötzelsberger"

Für einen würdigen Ausklang des Volleyballturniers bzw. für ein Abendprogramm sorgte die Live-Band MadMusic, welche am Spielplatz ab 18 Uhr Rock-Stimmung garantierte. Sanja, ebenfalls ein Mitglied von uns, performte auch ein paar Live-Songs mit der Band. Um kurz vor 19 Uhr fand noch die Siegerehrung und Tombolaziehung statt. Im Anschluss gab es kein halten mehr für die Band, bei einsetzender Dämmerung und erwartungsvollem Publikum gaben sie ein Highlight nach dem Anderen zum Besten. Um 22 Uhr war dann "Zapfenstreich" und die Musik hörte zum Spielen auf. Gemeinsam ließen wir den Abend noch gemütlich ausklingen.

Am Sonntag ging es zeitig wieder los. Bereits um 08:30 Uhr trafen die ersten Mannschaften ein, um sich für das große Turnier standesgemäß vorzubereiten. Leider fiel ein Team verletzungsbedingt aus, somit konnten nur 11 Gruppen um den Hauptpreis, ein Wochenende mit dem neuen Citroen e-C4, gesponsert vom Autohaus Forthuber, spielen. Um ca. 09:30 Uhr startete die Gruppenphase auf dem Rasen- und Beachvolleyballplatz. Gespielt wurde immer auf einen gewonnenen Satz bis 21, mit 2 Punkten Unterschied. Unser DJ, Fuchs Christoph, von den Miami Boys sorgte für die passenden Stimmung und pushte mit unserem Moderator die Teams auf dem Center Court. Wie schon am Vortag sorgte auch am Sonntag der Burger Truck (Angus Beef Kronberger) für die passende Versorgung mit Burgern und Pommes.


Kurz vor Mittag waren alle Spiele der Gruppenphase vorüber und es war Zeit für eine kurze Mittagspause und einen oder zwei Burger. Um während dieser Pause für Stimmung und Unterhaltung zu sorgen, spielten wir das Finale der Vereinsmeisterschaft. Es wurden sowohl die Vereinsmeister der Herren als auch im Mixed ausgespielt. Die Bilder und Ergebnisse findet ihr in einem eigenen Beitrag.


Direkt im Anschluss ging es mit den Viertel- und Halbfinali weiter. Nun wird es richtig spannend, es geht an die Platzierungsspiele. Alle Teams mobilisieren noch einmal all ihre Kräfte um das beste Resultat herauszuquetschen. Publikum, DJ und Moderator unterstützten speziell die Mannschaften auf dem Center Court und sorgten für eine unglaubliche Beachatmosphäre, die Nebelmaschine krönte das ganze Spektakel.


Das kleine und große Finale wurden dann jeweils auf 2 gewonnene Sätze bis 15 gespielt. Im kleinen Finale ging es dann auch gleich schon in den dritten Satz, in welchem sich das Team "Zefix" gegen die "Volleybears" durchsetzte und sich den hervorragenden dritten Platz sicherte. Endlich war es soweit, das Spiel in dem sich alles entscheiden sollte - wer bekommt das Wochenende mit dem Elektroauto. In einem sehr spannenden und knappen Spiel setzten sich letztendlich das Team "VC" gegen "Meine Mutter" durch. Herzliche Gratulation, super Leistung!


Bei der Siegerehrung bekam jeder Teilnehmer eine Kappe und Sonnenbrille, zur Verfügung gestellt von HELP mobile. Zusätzlich dazu wurde jeder Mannschaft eine Urkunde zur Erinnerung überreicht. Die Top 3 bekamen jeweils noch einen Pokal und Medaillen. Für den Sieger gab es wie bereits öfters erwähnt einen Gutschein für den Citroen e-C4 für ein Wochende vom Autohaus Forthuber aus Uttendorf. Die Zweitplatzierten erhielten ein Goodiebag von der Firma Quehenberger Logistics und die Dritten einen Gutschein für Freezer in Mattighofen.


Ergebnis Hobbyturnier:

  • Platz 1: Team "VC"

  • Platz 2: Team "Meine Mutter"

  • Platz 3: Team "Zefix"

Direkt im Anschluss an die Siegerehrung fand die Tombolaziehung, wie auch am Samstag, statt. Jede teilnehmende Mannschaft hat bei der Anmeldung ein Los bekommen und konnte so noch etwas abstauben. Es wurden diverse Sachpreise wie: Handtücher, Feuerzeuge, Kappen, Sonnenbrillen, Motohall Gutscheine, Freezer Gutscheine und viele weitere tolle Sachpreise verlost. Herzlichen Dank an all unsere Sponsoren, welche uns die Sachpreise zur Verfügung gestellt haben.


Ich denke, dass die Bilder unser Turnier am Besten beschreiben, schaut sie euch durch und lasst das Turnier Revue passieren.

Ein herzliches Dankeschön gilt außerdem der Gemeinde, dem Bauhof, all unseren Sponsoren, sowie dem Schulwart der Mittelschule Munderfing. Ohne ihre Unterstützung wäre die Durchführung des Turnieres in dieser Form niemals möglich gewesen. Danke!


Wir sehen uns hoffentlich alle spätestens in einem Jahr wieder bei unserem nächsten Turnier in Munderfing.


242 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen